Bauen Sie Ihre eigene on-prem Cloud mit metal-stack

Viele Unternehmen kämpfen mit demselben Problem: Sie wollen moderne Software-Entwicklung betreiben oder entwickeln bereits agil – die Systeme dafür laufen aber meist bei den großen Cloud-Providern und nicht on-prem. Das bringt einige Nachteile mit sich:

  • Der genaue Standort der Server ist nicht bekannt
  • Die eingesetzte Hardware ist nicht bekannt
  • Eine Anbindung der Public-Cloud Ressourcen an eigene on-prem Systeme ist komplex und teuer
  • Sie sind an den Cloud-Provider gebunden – auch an dessen zur Verfügung gestellte Services und dessen Preise


Diese Herausforderungen lassen sich mit metal-stack lösen. Das Open-Source-Projekt erlaubt es Ihre eigenen Server, in Ihrem eigenen Rechenzentrum, über eine API zu steuern, ähnlich wie es bei "regulären" Public-Cloud Diensten möglich ist. Sie können Ihre gewohnten Tools und Vorgehensweisen und Tools auf metal-stack übertragen.

Aufbauend auf der Infrastruktur API metal-api, lassen sich mit Open-Source-Projekten zur Kubernetes Cluster-Orchestrierung, wie SAP Gardener, der Kubernetes-eigenen Cluster-API oder Kubermatic, Kubernetes-Cluster erzeugen und verwalten.

Ihre on-prem Server werden damit von gewachsenen Snow-Flakes, zu einfach verwendbaren, austauschbaren Rechen-Ressourcen für ihre on-prem Kubernetes-Cluster. Ähnliche Bestrebungen der Hyperscaler gibt es beispielsweise mit Google Anthos oder AWS Outpost. Wie bei einem Cloud-Provider können Sie auch mit metal-stack Ihre eigene Cloud dynamisch und schnell an die aktuell benötigten Ansprüche anpassen. Genauso schnell ist eine metal-stack-Cloud aufgesetzt – das "Provisioning" eines Servers dauert weniger als eine Minute. Weil metal-stack mit dem Routingprotokoll BGP arbeitet, werden neuen Netzwerk-Pfade in wenigen Sekunden verwendbar.

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das für metal-stack spricht, ist das Entfallen typischer Operations-Tätigkeiten für on-prem Umgebungen: Dadurch das metal-stack auf dedizierten Switches und Servern in Ihrem Rechenzentrum läuft, ist eine automatische Inventarisierung, Lifecycle-Verwaltung und Netz-Anpassung möglich.

Weitere informationen finden Sie auf metal-stack.io.