Geschäftsprozesse automatisieren mit Software-Robotern

Was ist Robotic Process Automation (RPA)?




RPA ist ein Ansatz zur Prozessautomatisierung, bei dem manuelle Tätigkeiten durch Software-Roboter erlernt und automatisiert ausgeführt werden. Einen wahren Boom erlebt weltweit gerade das Thema "Prozesse" im Zusammenhang mit Digitalisierung: Bei den Abläufen ist es ein leichtes, Kosten zu sparen, die Geschwindigkeit und Produktivität zu steigern und so der Konkurrenz mit wenig Aufwand einen großen Schritt zu enteilen. Durch den Einsatz der Software-Roboter lassen sich, wie bei Hardware-Robotern auch, repetitive und einfache Arbeitsschritte durch einen virtuellen Mitarbeiter erledigen. Dabei kann RPA die menschlichen Handlungen auf praktisch allen Computer-Systemen nachstellen. Dadurch lassen sich nicht nur Mitarbeiter von stupiden Arbeiten befreien, sondern die RPA ist auch compliance-konform und macht keine Fehler.

Wie viel können Sie mit RPA an Kosten sparen?

Laut Untersuchungen ergibt sich schon im ersten Jahr ein Einsparungspotential von 30 bis über 150 Prozent auf die Investition in RPA.

Was kann mit RPA automatisiert werden?

Über Prozess-Recording- und Prozess–Mining-Tools werden Ihre Prozesse individuell auf „Machbarkeit“ analysiert. Generell kann man aber sagen, dass sich folgende Prozesse „roboterisieren“ lassen:

  • Sie haben einen hohen Anteil an manueller Arbeit
  • Sie sind regelbasiert und haben klare Entscheidungen
  • Sie sind standardisiert und ändern sich über lange Zeiträume nicht
  • Sie haben eine lange Laufzeit
  • Sie haben ein hohes Volumen und sind arbeitsintensiv
  • Sie setzen auf einer strukturierten Datenbasis auf


Das können also Anwendungen sein wie: Abrechnungen in der Lohnbuchhaltung, die Pflege von Kundendaten oder die Bearbeitung von Bestellungen.

Wie starten Sie mit RPA?

Damit der Einsatz von Software-Robotern keine Ängste oder Wiederstände auslöst, ist es wichtig, dass Sie ihre Mitarbeiter von Anfang an mit in den Veränderungsprozess mitnehmen. So ist sichergestellt, dass sie sehen, dass RPA keine Bedrohung ist, sie die Roboter von nervigen Standardaufgaben befreien und sie sich auf die interessanten Teile ihrer Arbeit konzentrieren können.

Mit diesen vier Schritten wird Ihre RPA-Einführung erfolgreich:

  • Prozesse finden, bewerten und analysieren (Prozess Discovery)
  • Priorisierung der Umsetzungsreihenfolge / ROI-Betrachtung
  • Pilot erstellen
  • Skalieren der Lösungen in Produktion

Hier eine Auswahl unserer Referenzen

Automation der Rechnungsstellung mit externer Zeiterfassung

Kundenbindung in Echtzeit mit next best action

Automatisierung manueller Kampagnenprozesse

Bearbeitung von Interessenten Anfrage durch Machine Learning

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Herr Georg Baumgartner

E-Mail: ops(at)x-cellent(dot)com