In unserem ersten Teil hat unser Autor Oleg Ruchin die Grundzüge des Arbeitens mit Ionic erklärt - jetzt geht es ans Eingemachte:

Über Angular lassen sich Unit- und Frontendtests mit Selenium oder Jasmin/Protractor einsetzen.

Dank Apache Cordova ist die Verbindung zu nativen Umgebungen wie Android SDK und damit Tests auf simulierter bzw. echter Hardware  möglich. Wodurch der Entwicklungsprozess vielseitig erleichtert wird.

Das wichtigste für jede Applikation sind die Daten. Datenaustausch zwischen ionic-Applikation und Serverinfrastruktur  lässt sich dank Angular über Webservices leicht einbinden, zusätzlich wartet ionic mit internen Lösungen für den Fall, dass das Smartphone gerade keine Verbindung hat.

Diese Stärken des ionic-Frameworks  kommen vielen Unternehmen entgegen, die schon ihre Dienste und Produkte übers Web anbieten und ihre Produkte auch auf die mobile Plattformen erweitern wollen.

Ionic-Framework setzt voraus, das auf der Entwicklungs-Plattform Node.js installiert ist.

Node.js ist MacOs, Windows und Linux-Distributionen verfügbar.

Ionic nutzt den Paketmanager von Node.js und kann automatisch installiert werden.

Installation

           npm install -g ionic cordova

Command Line Interface - ionic CLI unterstützt beim Erstellen, Testen, Bauen und veröffentlichen auf verschiedene Plattformen.

Erstellen leeres Projekt namens demo

           ionic start demo blank

Zum Live-Vorschau und Testen bei Quellcodeänderungen kann man Webserver, simulierter oder echter Hardware wählen.

Webserver starten

           cd demo

           ionic serve -l

Verknüpfung mit Smartphone über Cordova

           ionic serve -c

Erstellen eines Data Providers  und Functionen zum Datenabholen definieren

           ionic generate provider data

Für die Ausgabeseite Funktionen zum Datenabholen definieren und die Ausgabe vorbereiten

Der Webserver erstellt die App Ausgabe:

Damit die App nun als native App beispielsweise auf einem Android Smartphone gelangen kann,  

wird Android SDK benötigt. Damit Ionic die Plattform hinzufügen kann, sollte die Umgebungsvariable ANDROID_HOME auf den SDK-Ordner gesetzt sein.

Zielplattform dem Projekt hinzufügen

              ionic platform add android

APK Datei erstellen

           ionic build android

Dank guter Dokumentation https://ionicframework.com/docs/lassen sich Apps und PWAs leicht erstellen. Ionic, Cordova und Angular bitten eine Vielzahl an opensource Bibliotheken, Erweiterungen und Plugins.