KI als Trendthema steht für die nächsten Jahre – und ist praktisch schon wieder "out", seit dem die Politik das Thema entdeckt, wenn auch noch nicht ganz verstanden hat. Aber was gibt es denn noch für Themen, die uns die nächste Jahre begleiten werden – wir haben sie für Sie zusammengefasst.

HR als Negativ-Trend
Laut Schätzungen werden 70 Prozent der zukünftigen Entwicklungsarbeiten und andere IT-Themen auf Grund des Fachkräftemangels nicht umgesetzt werden können. Wie Sie sich für Kandidaten interessant machen, lesen sie in unseren Interview "Wunscharbeitgeber".

IT-Security wird zum SOC
IT-Security ist ein "all-time-hot"-Thema, das wird sich auch in den kommenden Jahren nicht ändern – was sich ändern wird ist das herangehen: Die Firmen werden sich nicht mehr auf das Reagieren beschränken können: es muss agiert werden. Soll heißen in allen Bereichen des Unternehmens müssen Systeme auf ihre Angreifbarkeit untersucht werden. Es müssen die Auswirkungen verschiedener Attacken durchgespielt und die notwendigen Schritte zur Recovery dieser geplant werden. Dass übernimmt das Security Operations Center (SOC). Wie Sie ein solches erfolgreich aufsetzen, zeigen wir Ihnen in unserem Blogbeitrag.

DevOps und Agile beschleunigen die Entwicklung massiv
Die in der IT bewährten agilen Methoden und DevOps werden sich in den kommenden Jahren auf andere Fachbereiche ausdehnen – da diese auch von der Geschwindigkeit und Flexibilität dieser Prozesse und Methoden profitieren können. Nicht zuletzt funktioniert DevOps nur, wenn das gesamte Unternehmen darauf eingestellt ist.

Ebenso wird die Automatisierung sich immer weiter durchsetzen. Dabei werden nicht nur bestehende Prozesse automatisiert, sondern auch neue bereits automatisiert aufgesetzt. In der IT bedeutet das nur Gutes: Zeitaufwändige und stupide Tests können automatisiert werden. So bleibt den Fachkräften deutlich mehr Zeit sich auf Entwicklung und Umsetzung zu kümmern.

KI in allen Bereichen
Keine Frage, Künstliche Intelligenz war schon das Thema 2018 – aber es wird auch bis weit in die 2020er das Thema bleiben. Die Geschwindigkeit mit der KI und KI-Komponenten in den verschiedensten Bereichen Einzug halten, scheint exponentiell anzusteigen. Ein Trend zeichnet sich dabei ab: KI ersetzt das User Interface der Vergangenheit. Man kann davon ausgehen, dass in den kommenden Jahren KI-unterstützte Benutzeroberflächen die klassische User-Oberfläche zum großen Teil ersetzten werden. Unternehmen setzen heute schon auf Spracheingabe zur Kommunikation mit ihren Kunden. Wir zeigen ihnen in unserem Blog, wie Sie sich auch in wenigen Minuten einen eigenen Chatbot zur Kundenkommunikation erstellen können.