Instant Payment für Sparkassen: Echzeit-Überweisungen für 50 Millionen Kunden
Bestehende Infrastruktur in Zero-Downtime ersetzen

Ausgangspunkt war ein bestehender Architektur-Stack, für den die Infrastruktur für alle Stages - also Test, Abnahme und Produktion, inklusive Deployment - bereitgestellt werden soll.
Eine besondere Herausforderung war die sehr kurze Zeit für die Umsetzung, da der Kunde diese sehr kurzfristig vollziehen musste. Weitere harte Nüsse waren: Die gesteigerten Anforderungen an die Leistung, 24/7 Verfügbarkeit und Zero-Downtime durch Rolling Updates. Die Performance musste deswegen so hoch sein, weil die Transaktion in unter 10 Sekunden vollzogen werden müssen und somit hoch zeitkritisch sind.
Die Bank möchte so der Bereitstellung des im Jahr 2017 vom European Payments Council zugelassenen Zahlungssystems für Echtzeitüberweisungen nachkommen, um sich in die Vorreiter-Rolle für technologische Innovation sichern zu können. Siehe dazu auch den Artikel Echtzeitüberweisung auf Wikipedia.

Schnelle Umsetzung durch große Erfahrung

Zunächst wurde zusammen mit dem Kunden die geplante Anwendungsarchitektur analysiert. Durch die vorhandene Erfahrung aus vorherigen Projekten konnten auf viele Konzepte und Herangehensweisen zurückgegriffen werden, wodurch dem Kunden in kürzester Zeit automatisierte Build- und Deployment-Pipelines bereitgestellt werden konnten.
Die Sparkasse hat die Projekte inzwischen selbst übernommen und setzt diese ein, um zuverlässig und schnell neue Versionen der Anwendungen sowohl in Testumgebungen als auch in Produktion auszurollen.
Dabei kann eine Umgebung, die sich über 11 Server verteilt, from Scratch in unter 30 Minuten provisioniert werden - die meiste Zeit benötigt dabei der Download von Anwendungs-Artefakten. Gezielte Updates von Anwendungskomponenten können innerhalb von 2-3 Minuten durchgeführt werden.
Nun können Überweisungen binnen 10 Sekunden durchgeführt werden. Etwas, was zuvor mehrere Tage in Anspruch nahm. Noch bieten nicht alle Sparkassen die Technik an, diese wird nun zunehmend weiter zur Verfügung gestellt.

Steckbrief

Branche: Finanzen

Laufzeit: Fünf Monate

Teamstärke: 2 Personen

x-cellent thinking Resulting

Unsere Schwerpunkte lagen in der IT-Modernisierung und DevOps.

Technologien

Linux, Red Hat 7, Docker, Gitlab, Gitlab-CI, Ansible, ELK, Grafana, Nginx (Confluent Kafka, Flink)

Die Basis Ihrer Inhaltsstrategie: Wie führen Sie erfolgreich einen Content Audit durch?
Erfahren Sie mehr